statisches Bild der interaktiven Figur »Changeling«
Mädchen mit selbstgebasteltem Traumhaus
Kinderführung »Das ver-rückte Haus«
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Nadja Rentzsch

Das ver-rückte Haus

Führung und Modellbau

Warum sind die Wände im Jüdischen Museum Berlin schräg? Warum endet eine Treppe im Nichts? Warum sind die Fenster so schmal wie Schlitze?

Mit Zollstock und Geodreieck erkunden die Kinder die Architektur von Daniel Libeskind und erfahren, welchen Einfluss Licht, Treppen oder Ecken auf ein Haus haben.

Danach gibt es Gelegenheit aus Pappe, Knete und anderen Bastelmaterialien ein eigenes verrücktes Traumhaus zu gestalten.

Wann

Sonntag, 18. Januar + 15. Februar + 15. März 2015 ,
jeweils 11 Uhr
und im Ferienprogramm
5. Februar 2015, 10 Uhr

Treffpunkt

Altbau EG, »Meeting Point«
im Foyer
Jüdisches Museum Berlin
Lindenstr. 9-14
10969 Berlin

Alter

6 bis 10 Jahre

Dauer

2 Stunden

Preis

3 Euro (inkl. Bastelmaterial zzgl. Museumsticket)

Empfehlung

geeignet für Kindergeburtstag

Methode

Führung mit Basteln

Hinweis

Nach Terminabsprache kann ein Gebärdensprachdolmetscher zur Verfügung gestellt werden.

Kontakt

Nadja Rentzsch
Tel.: +49 (0)30 259 93 437
E-Mail: kinder[at]jmberlin.de


... und was gibt's noch?

Kippa mit Krümelmonster (Ausschnitt)

Halacha und Hefezopf – Was kommt in den Schabbattopf? – öffentliche Führunng

weiter
Ausschnitt aus dem Cover von »Alis wunderbarer Weg«, Illustration von Shlomit Barış Tulgan © Önel-Verlag

Lesung und Führung »Alis wunderbarer Weg/ Ali'nin gizemli yolu«

weiter
Grafik: Figur mit einem Würfel mit Schriftzeichen

Joffi heißt super! Hebräisch-Schnupperkurs

weiter